Schnippel, schnippel…

Da mein kleines Auto zu krank für den eigentlich geplanten TÜV-Termin ist, und erst mal zum Doc muss, hatte ich heute wider Erwarten mehr Zeit als geplant. Und ich war recht fleißig, wenn man auch noch keine großen Resultate sehen kann.

Zum einen habe ich meinen Burda-Maßschnitt aus einem Probestoff zugeschnitten. Der Probestoff hat ein kleines Muster aus eingewebten Rechtecken, und ich möchte zum einen überprüfen, ob der Schnitt mir überhaupt noch passt, seitdem habe ich nämlich ein oder zwei Kilo zugelegt, und ob ich noch Feintuning brauche. Mit Hilfe der Längs- und vor allem Querlinien im Stoff drin müsste das eigentlich gut funktionieren, wie man bei nowak gut verfolgen kann. Mal sehen.

Dann habe ich neulich beschlossen, dass ich unbedingt einen Jeansrock brauche. Ein Schnittmuster war schnell gefunden; ich verwende einen Knip-Schnitt erneut, den ich bereits einmal aus grauer Wolle gemacht hatte. Der Stoffladen um die Ecke hatte einen Jeans in passender Dicke, der sicherheitshalber drei Runden in der Waschmaschine und zwei im Trockner hinter sich hat, und so habe ich heute zugeschnitten und zwei Nähte probiert. Im Gegensatz zu dem Woll-Rock möchte ich nämlich gerne drei kleine Godets in die Teilungsnähte einsetzen – mal gucken, ob mir das gefällt. Im Frühling ist mir immer nach etwas Verspieltem, obwohl das ja sonst nicht so meins ist.

Und dann gibt es noch eine gute Nachricht, weil nämlich liebe Freunde von mir dieses Jahr, genauer Anfang Juli, heiraten möchten. Eine Sommerhochzeit! (Wenn das Wetter dieses Jahr mal mitspielt…) Und das ist doch die Gelegenheit, sich etwas Neues zu Nähen. Die Wahl fiel auf Neue Mode 23286:

Neue Mode 23286

Das linke Modell, der asymmetrische Stufenrock, hatte es mir schon länger angetan, ist mir für den Alltag aber zu viel des Guten, deswegen schlummert das Schnittmuster schon seit längerem in meiner Kiste. Als Stoffe sind Satin oder Taft angegeben. Satin fällt weich, Taft hat Stand. Ich tendiere eher zum Satin, weil es aus Taft eventuell zu sehr auftragen würde, befürchte ich; fragt sich nur, ob man die Stufen in Satin überhaupt ausreichend wahrnimmt. Schwierig… Die zweite Frage wäre, uni oder gemustert, wie rechts im Bild? Nicht so ein großes Motiv, für mich müsste es etwas kleiner sein. Ich denke an eine blumig bedruckte Seide in fröhlichen, sommerlichen Farben. Also, sommerlich von der Stimmung her, nicht Farbtyp-Sommertöne. Weißgrundig mit bunten, nicht zu großen Blumen, in der Art. Könnte das gut aussehen oder wäre das too much? Obwohl nein, Weiß wäre natürlich überhaupt nicht angebracht bei einer Hochzeit. – Ich glaube, ich werde mal bei Mahler stöbern gehen; vielleicht springt mich ja irgendwas an. Und bei Stoffe Möller in der schicken ABC-Straße könnte ich auch mal einen Blick riskieren; als ich neulich dort war und ganz tapfer nur einen halben Meter Seiden-Organza gekauft habe, habe ich Unmengen von schicken Seidenstoffen gesehen… *sabber* – Hm, der Rock in uni und das Top in einem farblich passenden Muster wäre eigentlich ideal für mich. Mal sehen, was sich so finden lässt. Die Schuhfrage muss auch noch geklärt werden, das mache ich besser vorher und suche dann passende Stoffe dazu; das ist einfacher als andersherum.

Zeit genug habe ich ja bis dahin; jetzt passe ich erstmal den Schnitt für mich an; auskopiert habe heute schon. Röcke sind ja ziemlich schnell und einfach zu nähen. Und vielleicht noch einen Bolero oder Kurzblazer, falls es kühler ist? Hach, alleine das Planen macht schon soviel Spaß… Vielleicht schmeiße ich morgen auch wieder alles um, mal sehen. 😉

3 Gedanken zu „Schnippel, schnippel…“

  1. huhu!
    bist du mit dem Entscheidungsprozeß schon weiter? Tät mich jetzt persönlich interessieren. Erst Schuhe finden denke ich auch ist der bessere Ansatz.
    Übrigens, der link zu Marions Blog funzt nicht. Schaust du mal woran es liegen könnte?
    Ansonsten schöne Grüße nach HH.
    LG
    M.

  2. Link ist repariert, danke für den Hinweis 🙂
    Tja, der Entscheidungsprozeß… Die Tage hat mich noch ein anderes Kleid angesprungen; das Problem ist, es ist ein nicht mehr erhältlicher Uralt-Schnitt. Mal gucken, ob ich bastele oder bei der ersten Wahl bleibe… 😉

Kommentare sind geschlossen.